Naturnahes Seniorenpflegeheim in Giessen

Seniorenpflegeheim "Albert-Osswald-Haus"


Senioren-Betreuung und Pflege am Philosophenwald

Der großzügige Garten des Seniorenzentrums bietet angenehme Sitzmöglichkeiten, einen Teich und Rundwege.

Unser Seniorenpflegeheim liegt im Herzen von Gießen, in einer ruhigen Wohngegend, direkt neben dem Philosophenwald und nur ein kurzes Stück vom Naherholungsgebiet Schwanenteich entfernt. In unmittelbarer Nähe befindet sich ein kleiner Edeka Einkaufsmarkt, eine Poststation und ein Getränkemarkt, zudem noch ein kleines Café - "Klein Paulsen". Die Anbindung durch den Busverkehr direkt in die Innenstadt ist gegeben. Das AWO Seniorenpflegeheim bietet älteren Menschen und deren Angehörigen ein ruhiges Zuhause, in welchem sie wohnen, leben und gepflegt werden können.

Der Gebäudekomplex verfügt über drei miteinander verbundene Häuser mit insgesamt sieben Wohnbereichen. Um die Gebäude herum erstreckt sich ein großer Park mit einem Teich, Hochbeeten und zahlreichen Ruhebänken auf den Rundwegen. In dem Park findet sich auch ein besonders beliebter Ort zum Verweilen, das Ziegengehege mit den Ziegendamen: „Luise und Marie“.


Das neue Leitungsteam stellt sich vor

Seit Mai 2020 hat das AWO Seniorenzentrum am Philosophenwald ein neues Leitungsteam:

Tanja Ströher hat die Einrichtungsleitung übernommen (im Bild hinten)

Kristina Schulz ist als Pflegedienstleitung für den größten Arbeitsbereich zuständig (links im Bild)

Mareike Reitz unterstützt sie darin als stellvertretende Pflegedienstleitung (rechts im Bild)

 

Zusätzlich unterstützt wird das Team nun noch von Jasmin Heinl als Assistenz der Pflegedienstleitung


Wohnen mit Pflege und Betreuung (auf Dauer)

Das Seniorenpflegeheim verfügt über insgesamt 205 Pflegeplätze, aufgeteilt überwiegend in Einzelzimmer und einige Doppelzimmer mit eigenem Sanitärbereich. Die großzügigen und hellen Einzelzimmer, sowie die Doppelzimmer (über 30 qm) können Sie selbstverständlich individuell mit Ihren eigenen Möbeln so gestalten, dass Sie sich in Ihrem Zuhause sicher und geborgen fühlen. Das Haus stellt Ihnen ein Pflegebett und ein Nachtschränkchen bereit und auf Wunsch auch weitere Möbel (z. B. Tisch, Stühle, Kleiderschrank und Fernsehkommode). Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung, um Sie unterstützen zu können.

Kurzzeitpflege und Verhinderungspflege

Wir bieten Ihnen auch eine große Anzahl an Kurzzeitpflegezimmern an, die umfangreich ausgestattet sind. Hier können Sie sich in Ruhe von einer Operation erholen oder während des Urlaubs Ihrer Kinder entspannen.

Benötigen Sie eine therapeutische Anschlussversorgung z.B. nach einem Krankenhausaufenthalt, so haben Sie bei uns die Möglichkeit ambulante Maßnahme während ihrer Kurzzeitpflege wahrzunehmen. Auf unserem Gelände betreibt das Deutsche Rote Kreuz ein Therapiezentrum mit Krankengymnastik, Ergotherapie und Logopädie und stellt auch Ihnen die Therapieangebote bei Bedarf gerne zur Verfügung.

Eine Aufenthalt zur Kurzzeitpflege ist auch aktuell während der Coronapandemie in Anhängigkeit der behördlichen Verordnungen möglich. Bitte beachten Sie, dass Sie entsprechend der Vorgaben des RKI mit einer mehrtägigen Zimmerquarantäne zu Beginn des Aufenthalts rechnen müssen.


Begleitung in der letzten Lebensphase

Die Begleitung in der letzten Lebensphase bedeutet für uns die liebevolle Begleitung von schwerstkranken oder hochbetagten Menschen sowie die Unterstützung deren Angehöriger. Wir leisten sie gemeinsam mit dem Hospizverein, der ehrenamtliche Helfer*innen für die Betreuung zur Verfügung stellt. Daran beteiligt sind unsere Pflegekräfte (auch mit zusätzlicher palliativmedizinischer Weiterbildung), Ärzte, Sozialpädagoginnen, therapeutische Dienste, Seelsorger und ehrenamtlich Engagierte.

In unserem Arbeitskreis "Palliativ" bringen sich derzeit 10 Mitarbeiter*innen ein, die über Zusatzqualifikationen zur Palliativ Care und Pain Nurse verfügen. Weitere Kolleg*innen befinden sich in der Zusatzqualifikation.

Für unser Konzept und dessen Umsetzung wurden wir mit dem Deutschen Palliativsiegel ausgezeichnet.

Wir beraten über eine medizinisch-pflegerische Versorgung und Betreuung in der letzten Lebensphase nach dem Advance Care Planning Modell (ACP), um Wünsche und Wertvorstellungen der letzten Lebensphase durch eine Patientenverfügung oder Vorsorgevollmacht festzuhalten.

Charta zur Betreuung schwerstktranker und sterbender Menschen in Deutschland

1. "Jeder Mensch hat ein Recht auf ein Sterben unter würdigen Bedingungen."
2. "Jeder schwerstkranke und sterbende Mensch hat ein Recht auf eine umfassende medizinische, pflegerische, psychosoziale und spirituelle Betreuung und Begleitung."
3. "Jeder schwerstkranke und sterbende Mensch hat ein Recht auf eine angemessene, qualifizierte und bei Bedarf multiprofessionelle Behandlung und Begleitung."
4. "Jeder schwerstkranke und sterbende Mensch hat ein Recht darauf, nach dem allgemein anerkannten Stand der Erkenntnisse behandelt und betreut zu werden."
5. "Jeder schwerstkranke und sterbende Mensch hat ein Recht darauf, dass etablierte und anerkannte internationale Empfehlungen und Standards zur Palliativversorgung zu seinem Wohl angemessen berücksichtigt werden."

... hier erfahren Sie mehr über die "Charta"

Die AWO Gießen ist dieser Charta mit der Verpflichtung und dem Ansporn beigetreten, die Charta-Grundsätze in der alltäglichen Pflege und Betreuung der Bewohner*innen im "Albert-Osswald-Haus" ganz praktisch umzusetzen.

Zu dieser Verpflichtung tragen auch die langjährigen Erfarungen mit der Zusammenarbeit mit dem Gießer Hospizverein bei, sowie die Bemühungen zur Erlangung des "Deutschen Palliativsiegels".
Zudem ist das AWO "Albert-Osswald-Haus" seit einiger Zeit aktiv am Projekt "Avenue Pal" zum Verlegungsmanagement in der Palliativversorgung

... hier erfahren Sie mehr zu Avenue Pal


Beschäftigungsangebote

Der großzügige Garten bietet angenehme Sitzmöglichkeiten, einen Teich und Rundwege.

Die Soziale Betreuung und Alltagsbegleitung erfolgt in Einzelangeboten und Gruppenangeboten.

Aufgrund der Schutzmaßnahmen vor dem Coronavirus finden die Betreuungs- und Beschäftigungsangebote nur im eigenen Wohnbereich statt - so vermeiden wir eine unnötige Vielzahl an Kontakten im Haus. Gemeinschaftsveranstaltungen können zur Zeit leider nicht durchgeführt werden.

Das aktuelle Angebot ist aber weiterhin vielfältig und an den Bedarfen und Wünschen der Bewohner*innen orientiert.
In Kleingruppen auf den Wohnbereichen werden unter Einhaltung der Hygienevorschriften (Abstandsregelung, Mundschutz, Desinfektion) regelmäßig Bewegungsübungen, Sturzprophylaxe, Gedächtnisübungen und kleine Andachten angeboten.

Zusätzliche Sonderveranstaltungen, wie z.B. Konzerte, Gottesdienst, Schuh- und Kleiderverkauf, Picknick im Garten usw. werden unter Einhaltung des Hygienekonzeptes im Freien ausgeführt.

Begleitung im Alltag (Betreuungsassistenz)

In den aktuellen Zeiten der Coronapandemie ist die individuelle Einzelbegleitung unserer Bewohner*innen noch mehr in den Vordergrund gerückt, um der sozialen Isolation entgegenzuwirken, Sorgen und Ängste zu mindern und Sicherheit und Orientierung zu geben.Es erfolgen viele Einzelgespräche aber auch begleitete Spaziergänge im und außerhalb des Hauses. Auch eine individuelle Unterstützung bei Geh- und Gymnastikübungen ist an der Tagesordnung, denn es gilt eine gute Sturzprävention aufrechtzuerhalten.

Zudem unterstüzen die Mitarbeiter*innen bei der Handhabung von Tablets. Da unsere Häuser alle über wLan verfügen, besteht so  eine gute Möglichkeit für die Bewohner*innen , mit Angehörigen und Freunden per Skype Kontakt zu halten.

Wir sind Alle für Sie da

Alles aus einer Hand - alle unterstützenden Dienstleistungen werden von Mitarbeitenden des "Albert-Osswald-Hauses" geleistet.

Die hauswirtschaftliche Versorgung erfolgt über unseren eigenen hauswirtschaftlichen Dienst. Unsere Hausangestellten kümmern sich um Ihr Zimmer und den Sanitärbereich und sind auch als wichtige Gesprächspartner für Sie da.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Küche unter der Leitung des Küchenchefs bieten Ihnen jeden Tag aufs Neue frisch gekochte Menüs an. Natürlich stellen sie sich auch auf die unterschiedlichsten Kostformen für Sie ein.

Und wenn es irgendwo klemmt, bringen unsere Haustechniker alles wieder zum Laufen.


Freizeitgestaltung

Das AWO Seniorenpflegeheim hat einen eigenen Ziegengarten!

Neben dem großen Park mit Teich und zahlreichen Ruhebänken auf den Rundwegen ist auch das Ziegengehege ein beliebter Ort zum Verweilen.

Die beiden Ziegen "Luise" und "Marie" leben in ihrem Gehege auf dem Gartengelände und begrüßen jeden freundlich. Gerne lassen sich die Beiden von den ehrenamtlichen großen und kleinen Helfern verwöhnen. Das "Ziegenprojekt" wurde mit dem hessischen Engagementpreis ausgezeichnet.

Zusätzliche Angebote

Ihren Alltag können Sie bei uns weitestgehend selbst bestimmen und aus vielen zusätzlichen Angeboten wählen. Dazu zählen unter anderem unsere Bibliothek, Hauskapelle, ein Friseursalon, Fußpflege, ein Kiosk mit Cafeteria und der Senioren Mittagstisch.

offene Angebote - aktuell eingeschränkt

  • täglicher Senioren Mittagstisch von 11.30 - 12.30 Uhr - bitte anmelden 4019-0
  • täglich geöffnetes Café von 14.00 - 17.00 Uhr - aktuell geschlossen
  • Seniorenclub - nach Absprache

MemoMoto - Bewegungstraining im Sitzen

MemoMoto: Bewegung im Sitzen im AWO Senioren-Pflegeheim

Mit einem ganz besonderen Angebot können die Senioren und Seniorinnen neue Erfahrungen machen.

Mit dem MemoMoto können sie im Sitzen sicher fahrradfahren und dabei an einem Bildschirm eine schöne Landschaft durchfahren. Dafür wurden extra Filmaufnahmen aus der Gießener Landschaft und der Stadt erstellt.

Neben den positiven, stärkenden Effekten für Beine, Kreislauf und die Beweglichkeit werden so auch die Erinnerung an eigenes Erlebte geweckt und so manche geschichte während des Radelns erzählt.

Wir sind für Sie da, sprechen Sie uns an

Gerne berät Sie unsere Mitarbeiterin in der Heimaufnahme, sie kann Sie zu den unterschiedlichsten Themen und Anträgen beraten, um für Sie die bestmögliche Versorgung zu bieten. Ein Anruf genügt.

Beratung und Aufnahme
Ulrike Blößer
Beratung & Aufnahme
Tannenweg 56
35394 Gießen
+49 641 4019 604
+49 641 4019 212
Seniorenwohnen
Ulrike Nau
Empfang
Tannenweg 56
35394 Gießen
+49 641 4019 101
+49 641 4019 212
Pflege & Ausbildung
Kristina Schulz
Pflegedienstleitung
Tannenweg 56
35394 Gießen
+49 641 4019 220
+49 641 4019 212

Pflege & Ausbildung
Mareike Reitz
stv. Pflegedienstleitung
Tannenweg 56
35394 Gießen
+49 641 4019 240
+49 641 4019 212
Soziale Betreuung
Jutta Deibel-Schmidt
Abteilungsleitung
Tannenweg 56
35394 Gießen
+49 641 4019 215
+49 641 4019 212
Leitung
Tanja Ströher
Einrichtungsleitung
Tannenweg 56
35394 Gießen
+49 641 4019 230
+49 641 4019 212

Bürozeiten
8:00 - 16:00 Uhr
8:00 - 16:00 Uhr
8:00 - 16:00 Uhr
8:00 - 16:00 Uhr
8:00 - 14:00 Uhr
Für Fragen ausserhalb der Bürozeiten vereinbaren Sie bitte einen Termin.