AWO aktuell

Nachrichten der AWO in Gießen

Der Besuch des Stadttheaters Gießen durch Bewohnerinnen des Albert-Osswald-Hauses, ermöglicht durch die Kulturloge und das Kulturbegleiterteam der AWO Gießen, war ein großer Erfolg und verdeutlichte das Engagement für Inklusion und kulturelle Teilhabe.

In der Turnhalle wurden thematisch passende Stationen aufgebaut, bei denen die Kinder in einem spannenden Mannschaftsspiel und einer Suchaktion nach geometrischen Formen gleichermaßen begeistert und konzentriert teilnahmen.

Die AWO nahm mit einem starken Team von knapp zwanzig Teilnehmer*innen und optimaler Unterstützung beim Gießener FEIG Firmenlauf teil, wo sie von Geschäftsführer Nils Neidhart und Kolleginnen angefeuert wurden und nach erfolgreichem Zieleinlauf mit von REWE Lotz gespendeten Snacks versorgt wurden.

Im AWO Familienzentrum „Kinder der Welt“ fand am 16.05.24 ein Bildungsausflug nach Bad Nauheim statt, bei dem die Teilnehmer eine geführte Tour zu den Stationen von Elvis Presleys Leben in der Stadt machten und anschließend ein italienisches Restaurant sowie den Kurpark besuchten.

Die Kinder und Erzieher*innen des AWO KiFaz Helene Simon gewannen ein Bücherpaket mit Handpuppe und Poster, das hilft, Gefühle zu verstehen und auszudrücken, und freuen sich auf die neuen Abenteuergeschichten.

Am 25. Mai 2024 lädt das Heinrich-Albertz-Haus von 13:00 bis 17:00 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein, bei dem Besucher ein Kuchenbuffet, ein Gewinnspiel, handgefertigte Kunstwerke und musikalische Unterhaltung genießen können.

Die AWO Gießen bedankte sich am Internationalen Tag der Pflegenden mit 42 Präsentkörben bei den Seniorenpflege-Mitarbeitenden für ihr herausragendes Engagement und verdeutlichte damit den Zusammenhalt und die Wertschätzung.

Hanife Usta, langjährige Mitarbeiterin im Nachtdienst und Praxisanleiterin, hat die Palliativ-Weiterbildung bei der MAPS erfolgreich abgeschlossen und wird ihr neues Wissen, besonders im Bereich Ethik und kulturelle Rituale, im Nachtdienst und der Ausbildung weitergeben.

Die Bewohner*innen des Albert-Osswald-Hauses feierten bei Sonnenschein im frühlingsgrünen Garten den Tanz in den Mai mit Bratwurst, einem Maibaum, Musik von Thomas Silbe und selbstgemachter Maibowle, während sie tanzten und "Lolli-Blumen" genossen.