Angrillen im Mai

Angrillen im Mai

Seit Jahren ist das „Grillen in den Mai“ in der Gartenklause eine beliebte Tradition, die aber aufgrund der Coronapamdemie letztes Jahr nicht fortgeführt werden konnte.

Dieses Jahr wurde die Aktion kurzerhand in den weitläufigen Garten verlegt und konnte unter strengen Hygieneregeln stattfinden. An zwei Tagen wurden die Bewohner*innen des Albert-Osswald-Hauses wohnbereichs- und hausbezogen zu Würstchen mit Brötchen eingeladen.

Unter Einhaltung aller nun schon lange eingeübten Corona-Hygieneregeln kamen zahlreiche Bewohner*innen in den Garten und genossen die ersten frühlingshaften Sonnenstrahlen. In entspannter Atmosphäre ließen sie sich ihre Bratwurst im Brötchen schmecken, unterhielten sich angeregt in ihren Wohnbereichs-Grüppchen oder hielten einfach nur ihr Gesicht in die Sonne.

Satt, zufrieden und mit einem Lächeln im Gesicht der Bewohner*innen endete dieser Tag und war noch über das Wochenende hinweg Gesprächsthema. Es war eine kleine Freunde und ein weiterer Schritt in die so lange vermisste Normalität.

Zurück